Short Facts

Motor

Leistung

Gewicht

Baujahr

Kilometer abgelesen

V2 499ccm

48PS

200kg

1983

50'000

What?

Dies ist durch und durch ein italienisches Bike der frühen Achtziger. Ducati Pantah. Rot, reduziert, mit Gitterrohrrahmen und dem obligatorischen 90 Grad V2, welcher natürlich luftgekühlt ist. Diese Bogloneserin versprüht eimerweise Dolce Vita. Da werden keine Vintage-Anleihen bemüht, das IST Vintage. Und in echt knallt sie noch mehr als dies je ein digitales Speichermedium wiedergeben kann. (Anm. d. Mediafuzzis: Challenge accepted!)

Modifikationen

So ganz original sieht diese Ducati natürlich nicht mehr aus. Da ist eine zeitgemässe, optionale Halbschale und ein Solohöcker montiert. Zudem ist die Auspuffanlage sowie die Luftfilter zwecks Strömungsoptimierung und Basslastigkeit ausgetauscht. Alles sehr stimmig zusammengestellt und aus diesem Grund ist auch eine aktuelle Veteranenzulassung inklusive.

Wie neu?

Technisch und optisch in einem sehr guten Zustand, hat diese Pantah wie oben erwähnt eine frische Veteranenzulassung. Dazu gibt es viele Wartungsdokumente sowie die originale Gebrauchsanweisung. Der Lack ist tiefrot und ohne Macken, alle Verschleissteile sind im Normbereich. Es handelt sich um ein über Jahrzehnte gepflegtes Unikat, wo der zukünftige Besitzer einfach nur aufsitzen und losfahren kann.

First Look

Rote Rundungen, im Zentrum ein uriger V2 mit Kühlrippen, getragen von roten Stahlrohren welche als Rahmen zusammengeschweisst sind. Optisch in Anlehnung an die legendären 70er SS-Modelle, steht diese 500er sehr stilvoll auf ihrem Zentralständer. Aktuell ist ein Biposto-Heck mit Soziusabdeckung montiert, demnächst tauschen wir diese gegen das Monoposto Heck. Der zukünftige Besitzer (oder Besitzerin) kann also wählen, was passend ist. Neben der Optik macht sich diese Pantah auch olfaktorisch hervorragend in unserem Office, sozusagen als Petrolhead-Lufterfrischer. We like it!

Der Ritt

Nach dem ziehen des Chokes und einem Druck auf den Startknopf frage ich mich, wie zum Geier 500 ccm so fett tönen können. Nicht, dass der V2 einfach nur ordentlich Kasalla macht, nein, die Lautstärke ist durchaus im humanen Bereich, aber der Bass und das typische Ducati-Poltern machen einfach nur an. Vorausgesetzt, man ist empfänglich dafür. Allen Anderen sei eine Nähmaschine oder ein Elektrorasenmäher empfohlen.

 

Bei der Fahrt spürt man natürlich, dass es sich um eine mehrere Jahrzehnte alte Konstruktion handelt. Was nicht heissen soll, dass es sich schlecht fährt. Das relativ geringe Gewicht macht sich in Wechselkurven positiv bemerkbar, zudem ist die Stabilität in Schräglage sehr vertrauensfördernd. Die Bremsen verzögern so wie sie sollten, einfach mit etwas mehr Handkraft als man es sich von den aktuellen Zweifinger-Front-Überschlags-Anlagen kennt. Allgemein braucht man für die Fahrt einfach etwas mehr Körpereinsatz, was aber meiner Meinung nach für ein Oldtimer so sein muss und für die Mensch-Maschine-Beziehung durchaus förderlich ist. Das einzige, was im Stop-and-Go-Verkehr wirklich etwas anstrengend wird, ist der Kraftaufwand für die Kupplung, da wird der linke Unterarm wirklich gut trainiert.

 

Für mich ist der Motor die positive Überraschung schlechthin. Bis ca. 6500 U/min geht es so vorwärts, wie ich mir dies vorgestellt habe. Aber danach wird das Triebwerk erst richtig wach. Die erstaunliche Drehfreude bis 9000 U/min in Zusammenspiel mit dem Desmo-Trommeln ist extrem anmachend! Die rechte Hand kann ich teilweise kaum in Zaum halten, dies jedoch nicht aufgrund des reinen Geschwindigkeitserlebnisses, sondern es reizt einfach ungemein, den kleinen Twin auszudrehen, um dann im nächsten Gang das ganze unmittelbar zu wiederholen. Selten hatte ich mit weniger als 50 PS so einen charakterstarken Fahrspass, und wenn man den Style dieser Pantah mit einbezieht, fühlt es sich einfach sehr anregend an, damit durch die Gegend zu fahren. Die Pantah prickelt. Zudem erntest du damit vor jeder Gelateria bestimmt mehr anerkennende Blicke, als es ein aktueller, umgebauter Café-Racer je ernten könnte.

 

Also, die Lederjacke, den Jethelm und die Sonnenbrille montieren, bei uns vorbeischauen und sich bei einer Probefahrt von diesem Italo-Renner packen lassen.

Short cut

Divertimento e stile italiano su due ruote - Spaß und italienischer Stil auf zwei Rädern.

Noch mehr Bilder dieser sündhaft roten Diva findest Du in unserer Galerie. Solltest Du Interesse an oder Fragen zu diesem Fahrzeug haben, benutze bitte das untenstehende Formular oder ruf uns unter untenstehender Nummer an. Wir werden uns selbstverständlich zeitnah bei Dir melden.

 

Gruss aus der Küche

Roger

CHF 9'900

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Copyright by Gasoline Kitchen GmbH

Disclaimer